Translate

Dienstag, 10. Juli 2012

Da Stoi - Mosaik ganz von vorn



Mosaikarbeiten: der Kachelofen:
Irgendwie, ich kanns gar nicht genau festmachen, bin ich mit dem Thema Mosaik in Berührung gekommen und habe mir die ersten Bücher gekauft, wie immer wenn ich mich einem Thema nähere. Dann kamen die ersten Vorstellungen was ich machen würde/wollte und zeitgleich bekamen wir die ersten Fuhren an zugeschnittenen 5cm Brettern von der Abholzaktion zurückgeliefert. Es war also alles da um loszulegen.
Mir fehlten nur noch die richtigen Fliesenfarben und der Mut es einfach mal zu probieren.
 Auf der Zeichnung ist noch der alte Zustand zu erkennen, an der Decke das Gitterloch um die oberen beiden zimmer heizen zu können, der Kachelofen weiß verputzt und gemütlich zum sitzen.

im Hintergrund noch der weiße Ofen




Als erstes wurde die Arbeitsplatte erneuert und mit einer abgesenkten Platte versehen, mit Flüssigkunststoff abgedichtet und dann kam der erste Startschuss - in Sinzing am Fußboden


 zum ersten mal ausgelegt und dann am folgenden WE in Kötzting geklebt.

der untere Teil des Ofens mit Arbeitsfläche
Nun war ich mir bereits sicher, dass mir das Mosaiklegen Spass machte und für mich ein guter Ausgeleich war. Von der Arbeitsfläche aus wanderte die Blumenranke nun weiter an den Ofen und das Mosaik wurde um einen stilierten baum, dem Kötztinger Wappen, ergänzt. Inge meinte nun wäre es aber genug aber jetzt gings erst richtig los.
Mittlererweile hatten wir bereits einige Themenpfadfinderlager hinter uns und so gabe es keinen Mangel an plakativen Motiven.

Das Almsterndl lager
das Gstadterosa
die Insel der Kokosnuss
Batzarhain
Jaruswawietz
waren die Themen, die nun auf Bildmotiven am Ofen verewigt worden sind.
Um Inge zufriedenzustellen, machte ich einen festen Rahmen aussen um das ganze Werk herum, aber man möcte es nicht glauben, die Ranke ist auch dort durchgebrochen ;-))).


der obere Aufsatz des Kachelofens.
Auch nach unten hat sich das Mosaik selbstständig gemacht und ist durch die Sitzfläche hindurchgewachsen, bis zum Boden, wie es sich für Wurzeln gehört.
Sitzbank am Kachelofen



der ganze Ofen nach dem Umbau wegen des Wintergartens

Die Tische:
Am Elternwochenende bauten wir zusammen noch einen großen Mosaiktisch, der auch heute noch den zentralen Mittelpunkt auf der Terrasse bildet:
die neue Tischplatte als Gemeinschaftsaufgabe

der zweite Tisch mit dem Pfingstmotiv

der zentrale Sitzplatz





Detail des Pflanztisches

Vogeltränke

Vogeltränke für Roswitha










































Brunnenfundament
Aufbau des Ablaufes


Die verkleidung eines KG-Rohres


Die Echsen werden sichtbar
die erste Wasserfüllung


Echsen in Farbe

jetzt wirds bunt







nach zwei Jahren immer noch nicht fertig, aber man sieht wo die Reise hin gehen soll.

jetzt aber......









Kommentare:

  1. Hallo,

    Dein Kachelofen hat uns begeistert! Wir möchten auch selbst ein Mosaik auf unseren neuen Ofen machen.
    Kann man den normalen Fliesenkleber dazu benutzen, oder braucht man einen besonders hitzetauglichen?

    Liebe Grüsse von Rebecca und Otti aus Südbaden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe ganz normalen Flexkleber benutzt

      Löschen