Translate

Sonntag, 13. Juli 2014

Elternwochenende 2014 ----- ein Großkampftag

Elternwochenende Juli 2014



Fangen wir diesmal einfach mal mit einem Rätselbild an:

welche Situation ist hier dargestellt?


1. Möglichkeit: Als endlich alle Gruppen ihre Werkzeuge hatten, eingewiesen waren, die Mosaiker ihren Kleber, ihre Steinchen, die Untergründe und viele gute Ratschläge, die Wippdrehbank einjustiert und die Rohlinge hergerichtet waren, die Stellagen für die Maler runter und die Hölzer für die Abschnitte rauf, der Hänger in die Einfahrt, der Bulldog hinter den Misthaufen und der Unimog nach draußen gefahren war, die Langpaletten auf die Arbeitsböcke gewuchtet und die Biergarnituren herumgewuchtet waren und dann wieder zu den Mosaikern und dazwischen noch die beiden Omas und wieder der Unimog und dann wieder der Hänger und dann die Sonne und der Schatten und der Termin mit der Frau vom Stadtmarketing mit Mann und Kind und dann noch die Pferde und die Kinder, einfach mal kurz die Augen zumachen

Sonntag, 6. Juli 2014

Wie Phönix aus der Asche ......

Ein Anhänger entsteht neu


der vor ein paar Wochen bei uns aufgeschlagene Gummiwagen - im Hinterkopf spukt bei uns immer wieder mal die Idee eines Zigeunerwagens - Zirkuswagen - wie auch immer pc-Wagen herum - zeigte sich aufs genauere Ansehen als viel zu gut erhalten - dachten wir - um ihn einfach nur auszuschlachten und solch einen "Wohnwagen" daraus zu machen.

Also kam die Idee auf einfach einen funkelnd schönen, restaurierten Gummiwagen für den Bulldog im Laufe der Wochen zu machen. Nun kommt ja dann der Unimog 411/U34 ins Spiel, der solch einen Anhänger ja viel leichter und wegen des viel höheren Eigengewichtes auch viel sicherer ziehen kann UND der ja nun dauernd als Großaufgabe sichtbar im Hintergrund steht. Daher also volle Kraft voraus mit dem Gummiwagen. Am nächsten WE ist sowieso Elternwochenende und da können wir dem Ding entweder den letzten Schliff geben oder aber zusammen bereits mit dem Unimog anfangen.

Hier also nun in lockerer Folge der Aufbau unseres Wagens: die schwarze Farbe kommt von dem Rostumwandler. Solch einen Umwandler hatte das Ding allerdings dringend nötig......

die gebremste Vorderachse
Teil der Vorderachsenkonstruktion, teilweise abgebürstet und teilweise gestrichen
Der Drehkranz bekommt eine neue und viel stabilere Unterstützung
Das Vorderteil kurz vor der Montage der Vorderachse






mit der montierten Deichsel und der Vorderachse, alles noch in Seitenlage


So schaut er aus, einige noch nicht gestrichene Stellen an der Oberseite
kommen nun nur noch dran

über Nacht dann unter Dach, damit er nicht naß wird

Matthias hat dann heute ganz fleißig weitergemacht - Farbe ist ausgegangen

Farbmuster für das Holz, so soll es später aussehen, kastanienbraun